. .
Illustration

PLANUNG AUF LANDESEBENE

Landesraumordnungsprogramm für das Land Niedersachsen

Das Landes-Raumordnungsprogramm (LROP) legt die Konzeption für eine zukunftsfähige Landesentwicklung fest. Sie umfaßt:
  • die Entwicklung der räumlichen Struktur des Landes,
  • den Schutz, die Pflege und Entwicklung der natürlichen Lebensgrundlagen, der Kulturlandschaften und der kulturellen Sachgüter,
  • die Nutzung und Entwicklung der natürlichen und raumstrukturellen Standortvoraussetzungen.
Zu raumbedeutsamen Nutzungen, die die Siedlungsstruktur, die Freiraumsituation und die Zuordnung von Flächennutzungen verändern, enthalten Text und/oder Karte Aussagen, so
  • zur Siedlungs- und Versorgungsstruktur: Ober- und Mittelzentren, Ordnungsräume, ländliche Räume
  • zur Infrastruktur und Wirtschaft z. B.: Autobahnen, Eisenbahnstrecken, schiffbare Flüsse und Kanäle, Vorrangstandorte für Güterverkehrszenten, für Verkehrsflughäfen oder Vorranggebiete für hafenorientierte industrielle Anlagen
  • zur Sicherung natürlicher Ressourcen z. B.: Naturräume, Vorranggebiete für Rohstoffgewinnung, für Natur und Landschaft, für Grünlandbewirtschaftung.
Der Entwurf des Landes-Raumordnungsprogramms wird vom Niedersächsischen Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erstellt. Anschließend durchläuft er einen Abstimmungsprozeß innerhalb der Landesregierung und im niedersächsischen Landtag. Teil I des Programms wird vom Landtag als Gesetz, Teil II vom Kabinett als Verordnung beschlossen.
 
Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google
  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 04141 524-142
  • Fax: 04141 524-113

Kontakt speichern
  • Telefon: 04141 524-140
  • Fax: 04141 524-113

Kontakt speichern

DOKUMENT-NR. 9698